Mein Blindtest der Club Mate Cola ist schon einige Wochen her, aber ich erinnere mich daran, als wäre es gestern gewesen… äh, nun gut, eigentlich habe ich mir einfach ein paar Notizen gemacht. Angel

Die Cola von Club Mate – Hersteller feiner „Hackerbrausen“ – kommt in der typisch coolen Flasche mit Hut-Mann daher. Leider ist sie eher schwer zu bekommen, deshalb musste ich einige Zeit nach einem passenden Händler suchen, der nicht nur die regulären Tee-Getränke, sondern auch die Cola führte.

Im Glas schäumte die Cola stark und großperlig. Optisch ist es eine dunkle Cola, die eher ins Schwarz als ins Braun geht. Der Geruch ist kaum süß und es duftet etwas nach Kaffeesatz, wie ich finde – ganz interessant und macht Lust, sie zu probieren.

Geschmacklich überrascht die Club Mate Cola einen dann aber völlig, wenn man mit „nur“ einer weiteren Cola-Sorte gerechnet hat. Sie schmeckt völlig anders, zwar auch nach Cola, aber dieser Geschmack wird von dem Mate-typischen Teegeschmack überdeckt. Ich habe Anis-, Lakritz- und Bergamotte-Noten geschmeckt. Der Cola-Geschmack wirkt zeitweise etwas künstlich, wie bei Haribo Colafläschchen. Insgesamt ist die Cola jedoch nur mittelsüß.

An der Club Mate Cola habe ich den vielschichtigen Geschmack gemocht. Er ist zwar nicht ganz so abwechslungsreich, wie beispielsweise bei der leckeren Fentimans Cola, aber auf jeden Fall spannender als der von Coca-Cola. Leider schmeckt mir das Teeige in Kombination mit Cola nicht besonders gut – für mich fällt die Club Mate daher durch. Da trinke ich Club Mate lieber in der normalen Form.

Meine Wertungen:

Geschmack (75%) 2 Sterne
Geruch (10%) 3 Sterne
Kohlensäure (5%) 3 Sterne
Verpackung (5%) 4 Sterne
Coolness-Faktor (5%) 4 Sterne

Insgesamt magere 2 Sterne für die Club Mate Cola. Sorry…

Kommentar von Forenmitglied matefan:

Der Test ist zwar schon länger her, aber danke trotzdem dafür.
Ich muss nur sagen, dass ich sehr großer Matefan bin. Weil ich aber auch gerne Cola trinke, ist die Mate Cola super. Wenn man es zum Beispiel mit dem Getränk vergleicht, dass Oettinger anbietet. Da liegen Welten zwischen. Ich kann dich aber verstehen, wenn du sagst, dass Teeige mundet dir nicht. Für mich macht es Mate halt aus. Für mich gäbe es daher deutlich mehr PunkteWink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.