Die Meldung sorgt seit ein paar Wochen für ziemliche Aufregung: Französische Forscher haben in verschiedenen Cola-Sorten Alkohol nachweisen können. Dass ein bisschen Alkohol vorkommen kann, hat mich nicht sonderlich überrascht. Immerhin sind mit verschiedenen Fruchtölen auch „natürliche“ Pflanzenstoffe in der Cola, die theoretisch fast immer etwas angären und dadurch Spuren von Alkohol enthalten können.

Was mich aber umgehauen hat, sind die angeblichen Mengen an Alkohol, die in der Cola gefunden worden sein sollen: Das Äquivalent eines halben Glases Schnaps pro Liter (defekter Link zu spickmich.de entfernt)! Ich bin zwar nicht mehr in meinen Hochkonsum-Zeiten, kenne aber durchaus Menschen, die wie ich früher gerne eine 1,5 Liter-Flasche am Tag trinken – und sei es Cola light. Da fragt man sich dann schon, ob die unschuldige „Cola-Sucht“ nicht vielleicht einfach eine ganz banale Alkoholabhängigkeit ist bzw. eine starke Gewöhnung des Körpers daran… Undecided

Forenmitglied kosmocolafan ordnet die Untersuchungsergebnisse aber richtig so ein:

Bis zu 10 mg Alkoholgehalt in einem Liter Cola gehen die Messwerte. Ein Milligramm Alkohol sind 0,001 Gramm. Das dazugehörige Volumen in Milliliter ist wiederum über die Formel

Zitat:Milliter Alkohol x 0,789 = (in diesem Fall 0,001) Gramm Alkohol (nach http://www.api.or.at/sp/texte/001/a_vol_gw.htm).

zu ermitteln. Macht 0,0012 Milliliter und damit 0,0001 Prozent von einem Liter. Malzbier, handelsübliches russisches Kwas (Brotbier) und Traubensaft (!), die ich trinke, bringen es auf das Zehntausendfache. Und lasst mich um eine Nachkommastelle mich vertan haben, dann ist es immer noch das Tausendfache.

Einige Schreiberlinge gehen jedoch von 10 Millilitern statt -gramm aus, womit der Alkoholgehalt von Malzbier, Kwas und Traubensaft (1 %, denn 10 ml = 1 / 100 l) erreicht bis leicht überstiegen wäre. Daraus leitet m.E. auch die Gleichsetzung mit der Menge eines halben Schnapsglases ab. Die Originalquelle habe ich leider nicht finden können, IMHO aber wurde da falsch abgeschrieben.

Da scheint jemand tatsächlich Milligramm mit Millilitern verwechselt zu haben und viele andere schreiben munter ab. Nach meiner Rechnung sind es 0,0127 ml, aber immer noch weit entfernt von 10. Smile

Zum Thema Islam und Cola finde ich interessant, dass die Haji Cola aus Hamburg auch deshalb mit religiöser Unbedenklichkeit wirbt, weil man bei der Coca-Cola und anderen eben nicht wisse, was drin steckt. Die Mini-Mengen Alkohol sollten aber verglichen mit anderen Getränken und Lebensmitteln wirklich unbedenklich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.