Ubuntu Cola

Diese Ubuntu Cola ist mir in Schweden über den Weg gelaufen (ok, ich habe in jedem größeren Supermarkt nach neuen Cola-Sorten gesucht… Rolleyes ). Ich hatte schon vorher von der Ubuntu Cola gehört, die es unter anderem in England geben sollte. Sie wird doch nicht nach einem OpenSource-Rezept gebraut, wie ich eigentlich dachte, aber ganz fairtrade mit Zucker aus Malawi und Sambia produziert. Detaillierte Informationen zur Cola und der Ubuntu Philosophie findet ihr hier: http://www.ubuntucola.com/

Ich habe leider nur die Version in der Plastikflasche bekommen, nicht die schickeren Dosen:

Ubuntu Cola Flasche

Der Geruch der Ubuntu Cola hat mich leider nicht begeistert. Man riecht recht wenig Cola, dafür aber sehr viel Grenadine und Limette. Immerhin sieht die Farbe ziemlich gut aus: schön dunkel und colarig.
Der Geschmack entspricht im Wesentlichen dem Geruch: ziemlich säuerlich und recht künstlich.

So toll ich den Gedanken hinter der Ubuntu Cola finde, ein großer Fan werde ich nicht von ihr werden. Aber da sie bislang noch nicht in Deutschland vertrieben wird, ist das auch kein Unglück. Wink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.